26. März 2018

Inbetriebnahme des 1. Vodafone SuperCore Center in Berlin

Der Netzbetreiber Vodafone Deutschland hat am Mittwoch, 21.03.2018 in Berlin das erste Hochsicherheitszentrum für Anwendungen des schnellen Funkstandards eröffnet und ist damit in die nächste Mobilfunkgeneration 5G gestartet. Alle herkömmlichen Netze sollen gebündelt und virtuell erweitert werden.

In seiner Eröffnungsrede betonte Hannes Ametsreiter (CEO von Vodafone Deutschland): „In unserem neuen Rechenzentrum sind wir vier Mal schneller und 20 Mal leistungsstärker als zuvor. Für die neuen Geschwindigkeiten haben wir insgesamt 1500 Kilometer Glasfaser verlegt. Damit könnten täglich 22 Millionen Gigabyte durchrauschen, so viel Daten wie in vier Millionen Büchern enthalten sind."
Es ist das erste von insgesamt vier geplanten Rechenzentren, das die Firma Muntebau GmbH in Arbeitsgemeinschaft mit der ICT Facilities GmbH baut.

Weitere Zentren folgen in München, Frankfurt und Dortmund.